Das niederländische Kabinett stellt 360 Millionen Euro zur Verfügung, um die Lüftungssysteme in Schulen zu verbessern

Heute gab der niederländische Bildungsminister Arie Slob bekannt, dass 360 Millionen Euro zur Verfügung gestellt werden, um Schulen bei der Verbesserung ihrer Lüftungssysteme zu unterstützen. Eine Umfrage des Nationalen Koordinierungsteams für die Belüftung von Schulen (LCVS) zeigte, dass 11 Prozent der Grund- und weiterführenden Schulen (mindestens 777 Standorte) noch kein ausreichend gutes Lüftungssystem haben.

Belüftung und Sicherheit in Zeiten von Corona
LCVS untersuchte die Lüftungssysteme, um zu prüfen, ob Schulen „coronasicher” sind. Gut belüftete Klassenzimmer können die Ausbreitung des Coronavirus verhindern.

Es wurden noch nicht alle Schulen untersucht
In den Niederlanden haben wir ungefähr 9.300 Grund- und weiterführende Schulen. Fast 80 Prozent nahmen an der LCVS-Untersuchung teil. Die Ergebnisse vieler Schulen liegen jedoch noch nicht vor. Bei mehr als der Hälfte ist nicht bekannt, ob sie alle Anforderungen erfüllen. Die Anzahl der Schulen, in denen die Belüftung noch angepasst werden muss, kann erheblich höher sein.

Bauvorschriften und Belüftung
LCVS prüft, ob die Schulen die Anforderungen des Baudekrets von 2012 erfüllen. Kritiker sagen jedoch, dass diese Anforderungen nicht ausreichen, um Schulen „coronasicher” zu machen. Immerhin stammen die Anforderungen aus dem Jahr 2012. Zu diesem Zeitpunkt wurden Vorgaben bezüglich der Verbreitung von Keimen nicht berücksichtigt. Insbesondere wird dort vorgegeben, dass die Klassenzimmer gut belüftet sein müssen, um sicherzustellen, dass die Luft im Klassenzimmer nicht zu stickig ist, damit die Kinder genug Luft bekommen. Viele Gesundheitsspezialisten sagen daher, dass die Anforderungen überarbeitet werden müssen.

Diffusion über Aerosole
Laut der niederländischen Gesundheitsbehörde RIVM verbreitet sich das Coronavirus hauptsächlich über große Tröpfchen. Aus diesem Grund wird mit der 1,5-Meter-Regel gearbeitet. Das amerikanische Gesundheitsbehörde CDC, hat jedoch herausgefunden, dass die Ausbreitung des Virus auch über Aerosole erfolgt, kleine Tröpfchen in der Luft, die sich möglicherweise weiter als 1,5 Meter ausbreiten. In diesem Fall ist es wichtig, dass Räume nicht nur belüftet werden, sondern auch eine Reinigung und Desinfektion der Luft stattfindet.

BBM Clean Air Solutions bietet UV-C-Luftumwälzsysteme, bei denen die Luft mit Aerosolen angesaugt, durch das interne UV-C-Licht geleitet und dann vollständig (99,99%) sauber in den Raum zurückgeblasen wird. Wir führen auch Sterilisationsgeräte, die sowohl Räume als auch Gegenstände sterilisieren. Mit Hilfe der UV-C-Technologie desinfizieren diese Geräte Räume und alles in ihnen. Sehen Sie sich unsere Produkte an.